Demenzerkrankte

Wer einen demenzkranken Angehörigen pflegt, kommt oft an seine Grenzen. Pflegende Angehörige gehen durch ein Wechselbad der Gefühle. Schmerz und Mitleid gehören ebenso dazu wie Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung. Für ein wenig Freiraum zum Atem holen bietet die Diakonie-Sozialstation eine Betreuungsgruppe für demenziell erkrankte Menschen.
Diese Betreuungsgruppe unterstützt pflegende Angehörige, indem dort stundenweise die Betreuung des Menschen außerhalb der Wohnung übernommen wird. Für den Erkrankten bedeutet dieses Angebot Abwechslung und soziale Kontakte.

Unsere Demenz-Betreuungsgruppe trifft sich in:

Pfullingen
Termin: Jeden Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Samariterstift
Kosten: 19,00 EUR pro Nachmittag


Das Angebot der Demenz-Betreuungsgruppe ist auf die speziellen Bedürfnisse demenzerkrankter Menschen zugeschnitten. In der familiären Atmosphäre einer Gruppe werden den Betroffenen individuelle Förderung, Freude und Motivation vermittelt.

  • Betreuung durch qualifizierte Fachkräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter
  • Kaffe trinken, Erinnerungspflege, Gedächtnistraining, Spiele, Singen, Gymnastik
  • Hol- und Bringdienst
  • Die Kosten werden von der Pflegekasse übernommen

Unser Betreuungsteam besteht aus qualifizierten Fachkräften und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Ansprechpartnerin Frau Rieder.

Hausnotruf

Wir sind immer für Sie erreichbar

Sie können täglich - rund um die Uhr - Hilfe anfordern. Unsere Kranken- und Altenpflege / Rufbereitschaft ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar.

Weitere Informationen